Die Internetplattform für Pferdefreunde
Shop
Kleinanzeigen & Pferdemarkt
Branchenbuch
Veranstaltungen
News
   Forum   
  Fachleute geben Auskunft
Pferdebilder
Partners
Kontakt
Login
 

Diese Site existiert dank der Unterstützung von unseren Partnern, wir möchten ihnen hier danken

  News aus der Pferdeszene


Alle news anzeigen

 
 

16.01.17

16 selektierte Hengste für Avenches

Von den 57 Kandidaten, die an der nationalen Hengstselektion in Glovelier (NHG) am 13. Und 14. Januar 2017 teilgenommen haben, wurden 16 für den Stationstest ausgewählt. Das Trio der besten drei besteht aus dem Sieger Nabuco (Abstammung Eucario – Harquis), im Besitz von Pierre Koller aus Bellelay/BE, vor dem zweiten Etendard du Clos Virat (Enduro d’l’Ecurie des Couleurs – Nagano), Besitzer Chantal & Guy Juillard-Pape in Damvant/JU und dem dritten Petit Cœur Coka (Coventry – Navado) von Thierry Froidevaux & Brigitte Favre von Saignelégier/JU. Die Bilanz der Veranstaltung 2017 ist ausgesprochen positiv. Die Änderungen des Selektions- und Körprozesses, die den Delegierten an der nächsten Versammlung vom 11. April 2017 vorgelegt werden sollen, haben rund um den Vorführplatz und auch am offiziellen Teil der Veranstaltung für Gesprächsstoff gesorgt.

 Die 16 ausgewählten Kandidaten wurden auf das Exterieur beurteilt und haben alle die Eigenschaften, die dem Zuchtziel entsprechen, nämlich ein typvolles und harmonisches Pferd, mit einem erstklassigen Körperbau sowie korrekten, mit raumgreifenden und elastischen Gängen.

 Die drei Rassenrichter (M. Stegmann, Präsident, V. Monin und R. Stadelmann) haben sehr darauf geachtet, die Pferde mit den besten Fähigkeiten auszuwählen und gleichzeitig möglichst den aktuellen Ansprüchen des Markts gerecht zu werden. Bei den Grenzfällen wurde auch die genetische Vielfalt berücksichtigt. Die ausgewählten Anwärter stammen aus einer grossen Anzahl verschiedener Zuchtlinien, nämlich aus 8 väterliche Linien (von den neun präsentierten) und 15 mütterlichen Linien.

 Die 16 selektierten Kandidaten müssen sich jetzt darauf vorbereiten, das zweite Hindernis auf ihrem Weg zur Körung zu nehmen, nämlich den erfolgreichen Abschluss des 40tägigen Stationstest in Nationalgestüt in Avenches. Während dieses Tests, der am 23. Januar beginnt und mit dem Finale am 4. März 2017 endet, werden die Pferde auf Reit- und Fahrtauglichkeit geprüft. Nur die besten werden vom SFV als Zuchthengst zugelassen.

 Trotz der schwierigen Wetterbedingungen wegen dem Schnee, haben ungefähr 1‘500 Personen die Reise nach Glovelier gemacht. Da der Selektions- und Körprozess der Hengste für lebhafte Diskussionen im Zuchtmilieu sorgt, hat der Vorstand des SFV seine Mitglieder (ca. 60 Zuchtgenossenschaften) für eine eventuelle Reform des aktuellen Systems zu Rate gezogen. Diese Vernehmlassung dient dem Vorstand als Basis für die Änderungen, die den Delegierten im April vorgelegt werden und im Jahr 2018 in Kraft treten sollen. Die Frage des Prinzips einer Blutauffrischung der FM-Rasse wurde ebenfalls den Genossenschaften zur Stellungnahme vorgelegt und sollte auch ein Punkt der Tagesordnung der nächsten Versammlung sein.

 Alle Resultate finden Sie unter: www.fm-ch.ch - Rubrik News



Zurück

Kommentare - Neuer Kommentar schreiben
Und weshalb zeigt ihr denn Népal auf dem Bild???
(gespeichert am 26.01.2017 von Pegasus)

*****************

Avenches Hengste

Ich weiss nicht, ob man überhaupt einem Hengst wünschen soll, dass er zur Zucht zugelassen wird. Die Haltung der Hengste auf den so genannten "Deckstationen", die ich bisher gesehen habe, ist tierunwürdig und erbärmlich.
(gespeichert am 14.06.2017 von Tina)


Neuer Kommentar schreiben

 

 


 

 

 

Für eine Auflösung von mindestens 1024 x 768 px entwickelt, auf Firefox und Explorer getestet
© designed by