Die Internetplattform für Pferdefreunde
Shop
Kleinanzeigen & Pferdemarkt
Branchenbuch
Veranstaltungen
News
   Forum   
  Fachleute geben Auskunft
Pferdebilder
Partners
Kontakt
Login
 
Fachleute geben Auskunft

Eine Pferdefrage ?

Hier geben Experten Auskuft !

Die Fragen
Unser Expertenteam
So funktioniert's...
Neue Frage stellen

Suchbegriff:


Haben Sie beruflich mit Pferden
zu tun ? Machen Sie auch mit !

Hier Kontakt aufnehmen !


 

 

 
Diese Site existiert dank der Unterstützung von unseren Partnern, wir möchten ihnen hier danken
   

Fachleute geben Auskunft


Haferflecken, Wohlstandsflecken

Guten Tag, mich würde interessieren, was es mit den Haferflecken auf sich hat. Im Internet finde ich nur Angaben wie: sollen vom Futter kommen, sollen anzeigen, dass sich das Pferd wohl fühlt und gut genährt ist und manche tippen noch auf genetische Ursachen. Ich denke, dass das alles zwar stimmt, aber den chemischen Hintergrund fand ich nicht erklärt. Was geht da ab, dass ein Pferd nun diese Flecken bekommt und ist es evtl "zu gut" ernährt? Oder zeigt es auch einen Mangel an, wie man es zB bei weissen Flecken auf den Fingernägeln sagt? Danke für eine Antwort.

Mit freundlichem Gruss

Geli Wöz






Ingeborg Grosse



-> Profil Expert


Ein Mail senden

Haferflecken

Haferflecken deuten auf eine Stoffwechselüberlastung hin, die bei längerer Nichtbeachtung zu Leber- und damit kombiniert Nierenproblemen führen kann. Ähnliche Erstsymptome einer Stoffwechselüberlastung sind auch Stichelhaare, lange Haare im Fell (sog. "Winterhaare"), "Gallen", also wasserhaltige Ausbeulungen an den Fesseln, Sehenprobleme oder aufgeschwollene Beine.

Der Grund für so eine Stoffwechselüberlastung kann in der Tat durch zu hohe Stärke- und Zuckergehalte im Futter sein, das heisst, bei hohen Dosierungen von Kraftutter, insbesondere Mais, der sehr stärkehaltig ist, aber auch durch zu hohe Dosierung an Früchten und stark melassiertem Futter. 

Wichtig ist es, zunächst das Pferd zu entgiften, dies geht zum einen durch 3-6 wöchige Kräuterkuren. Hier emfehle ich folgende Kräuter: Die Leber wird entgiftet durch Artischocke und Mariendistel, die Nieren durch Brennesselblätter, Birkenblätter und Wacholder. 

Eine andere Möglichkeit zur Entgiftung ist eine mehrmonatige Kur mit der Chlorella-Alge (dies kann zusätzlich zur Kräuterkur gemacht werden). Chlorella bindet die Toxine im Darmtrakt und fördert durch ihren Wirkstoff Chlorophyll die Blutreinigung und die Neutralisierung der Darmflora.

Es gibt gute Produkte am Markt, zum einen die reine Chlorella vulgaris in Pulverform von der Firma Sanyata, zum anderen gibt es ein Produkt namens "Detoxication" von Phytovet. Das Detoxication ist etwas schwierig in der Schweiz zu bekommen, das Sanyata Produkt kann online bestellt werden.

Sollten sich die Flecken über einen längeren Zeitraum vermehren oder andere der eingangs genannten Symptome zusätzlich auftreten, empfehle ich, einen Tierarzt zu konsultieren.





 




Kommentare - Neuer Kommentar schreiben
Noch kein Kommentar vorhanden


Neuer Kommentar schreiben
 

Für eine Auflösung von mindestens 1024 x 768 px entwickelt, auf Firefox und Explorer getestet
© designed by